457 Agri

Der leistungsstarke neue MTU-Dieselmotor erfüllt Tier 4/Stufe IV ohne einen teuren und aufwändigen DPF.

Die neue JCB CommandPlus-Kabine sorgt für ultimativen Bedienerkomfort und höchste Produktivität. Dank der unübertroffenen Sicht, der Command Driving Position und sitzmontierten Bedienelemente haben Sie alles bestens im Griff.

Die innovative Konstruktion erleichtert dank der einteiligen, automatisch zu öffnenden Haube den Wartungszugang auf Bodenhöhe. Maßgeschneiderte Servicepakete und beste Unterstützung durch unsere Händler vervollständigen das Angebot.

 Eine Maschine, die alles hat, was Sie sich von einem Radlader wünschen.

  • Enter a value
  • Tier 4/Stufe IV ohne Dieselpartikelfilter
  • Neue JCB Command Plus-Kabine
  • Neuer 7,7-Liter-Motor von MTU mit 193 kW (258 PS)
  • Neue einteilige, automatisch öffnende Motorhaube
  • 16 % geringerer Kraftstoffverbrauch als das Vorgängermodell

Specifications

Betriebsgewicht
20.534 kg
Inhalt Standardschaufel
3,5 m³
Maximale Motorleistung
193 kW

COMMAND PLUS-KABINE

Der neue JCB 457 Agri fällt sofort durch den neu konzipierten ROPS-Aufbau mit gleichem Abstand zwischen den A-Säulen wie zwischen den B-Säulen auf. Das sorgt für den größerem Innenraum und Panoramablick aus der Frontscheibe.

Der Lader lässt sich noch einfacher bedienen als zuvor – alle Bedienelemente sind sitzmontiert und verfahren über den gesamten Bewegungsweg des Sitzes. Alle Schalter und die Zusatzkreissteuerung befinden sich jetzt gut zugänglich an der rechten A-Säule.

Für die Navigation durch die Bedienmenüs des 457 Agri stehen zwei LCD-Farbmonitore zur Verfügung, von denen einer außerdem als Monitor für die Rückfahrkamera dient. Ein optionaler, intuitiv zu bedienender Drehschalter in Ihrem JCB macht die Menünavigation besonders einfach.

Wählen Sie das optimale Bediensystem für Ihre Fahrer: Einhebel-Joystick oder mehrere Hebel – beide Varianten arbeiten voll elektrohydraulisch. Der Innengeräuschpegel beträgt unglaublich niedrige 68 dB(A).

Das komplett neue Belüftungssystem besticht durch neun Belüftungsschlitze und sechs Luftdüsen für den Bediener, sodass jederzeit eine gute Sicht und der Komfort des Fahrers gewährleistet sind. Zudem wurde der Geräuschpegel des Systems gesenkt.

Die spezielle „Command Driving Position“ des Radladers 457 Agri wurde nach neuesten ergonomischen Erkenntnissen entwickelt. Die Bedienelemente sind für Fahrer unterschiedlichster Größe und Statur optimal angeordnet.

GESCHWINDIGKEIT

Der 7,7-Liter-MTU-Motor des neuen JCB 457 Agri leistet 193 kW (258 PS) und erzeugt 1.150 Nm Drehmoment. Und das bei niedrigen Drehzahlen – für hohe Agilität im Betrieb.

Zeit und Geld für den möglichen Austausch eines Dieselpartikelfilters (DPF) entfallen. Der MTU-Motor kommt allein mit Abgasrückführung (AGR) und einem System zur selektiven katalytischen Reduktion (SCR) aus. Dies verbessert auch die Kraftstoffnutzung.

Durch die leistungsfähige Hydraulik mit Doppel-Axialkolbenverstellpumpe erzielt der Radlader solide 323 l/min für schnelle Ladezyklen und beste Multifunktionalität. Mit einer maximalen Ausbrechkraft von 172 kN meistert dieser Radlader auch anspruchsvollste Ladeaufgaben.

Das HT (High Torque)-Hubgerüst ist perfekt für den Parallelhub und die Arbeit mit wechselnden Anbaugeräten. Für große Überladehöhen rüsten Sie Ihren JCB 457 Agri mit einem High-Lift- oder Super-High-Lift-Hubgerüst aus.

Das innovative JCB Elektronikmanagement des Radladers unternimmt bei Bedarf eine progressive Kupplungsdruckabschaltung zur effizienten und produktiven Ladersteuerung. Hierbei wird der Vortrieb über das Getriebe gesteuert und der Laderhydraulik maximale Leistung unter geringerem Bremsenverschleiß und mit weniger Kraftstoffeinsatz zugeführt.

Bei dem neuen Radlader JCB 457 Agri haben Sie die Wahl zwischen drei Achsausführungen: Ausgleichgetriebe ohne Sperre für harte Untergründe, Selbstsperrdifferenziale (LSD) für weiche, schlammige Böden und oder ein automatisch sperrendes Vorderachsgetriebe für wechselnde Bedingungen.

LEISTUNG

Der MTU-Motor des neuen Radladers JCB 457 Agri bietet Ihnen ein üppiges Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen über einen großen Leistungsbereich. Dank der Verwendung besonders leichter Materialien bei der Konstruktion der Maschine erwartet Sie außerdem ein ausgezeichnetes Leistungsgewicht.

Um Kraftstoff zu sparen, kann die Motorleerlaufabschaltung nach einer voreinstellbaren Zeit unter sicheren Bedingungen die Bremsen aktivieren und die Maschine abschalten.

Der hydraulische Kühllüfter richtet sich nach der Außentemperatur. So sorgt er automatisch für die optimale Kühlung Ihres Radladers bei geringstmöglichem Kraftstoffverbrauch. Und senkt den Geräuschpegel am Einsatzort.

Entscheiden Sie sich für das optionale Fünfganggetriebe mit Wandlerüberbrückung, und Sie erhalten einen Wirkungsgrad von 100 % im 2. bis 5. Gang mit feiner übersetzten Gänge, sodass Sie mit niedrigeren Drehzahlen arbeiten können. Profitieren Sie damit von einer verbesserten Kraftstoffausnutzung.

„Bremsen mit Raddrehzahl“ bedeutet, dass die Bremsen des neuen Frontladers JCB 457 Agri mit derselben Geschwindigkeit wie die Räder drehen. Dadurch entstehen weniger Hitze und Reibung und die Maschine spart Kraftstoff.

Die innovativen Verstellpumpen des JCB speisen einen bedarfsgeregelten Ventilblock, der die Leistung nur dann abruft, wenn sie tatsächlich gebraucht wird. Druckentlastende Steuerventile im Ventilblock senken das Hubgerüst per Schwerkraft – also ohne Einsatz der Hydraulik – und sparen auf diese Weise zusätzlich Kraftstoff.

ROBUST

Alle Radlader von JCB – so auch der neue JCB 457 – profitieren von Finite-Elemente-Analysen und Prüfstandtests mit bis zu einer Million Zyklen – für eine äußerst robuste und langlebige Konstruktion. Kältekammertests garantieren die Kaltstartfähigkeit bei bis zu –20 °C..

Präzisionsbearbeitung gewährleistet die perfekte Passung zwischen Bolzen und Buchsen – zugunsten von Toleranzen dort, wo sie gebraucht werden. Modernste Fertigungsprozesse wie Roboterbearbeitung, Präzisionslackiertechniken und innovative Montageverfahren gewährleisten höchste Verarbeitungsqualität.

Der neue MTU-Motor hat den richtigen Biss für die alltägliche Arbeit des Radladers und ist zugleich tolerant gegenüber abrupten Lastwechseln zwischen verschiedenen Aufgaben.

Das Knickgelenk dieses Radladers ist als Schwerlast-Kastenprofil mit hochbelastbarem Zentralbolzen und Übermaßbuchse sowie doppelt angestellten Kegelrollenlagern an den unteren Gelenkverbindungen ausgeführt. Hieraus resultiert eine ausgezeichnete vertikale und horizontale Belastbarkeit.

Ein robustes Kontergewicht aus Guss schützt das Heck Ihres JCB Radladers 457 – einschließlich Rückleuchten und Kühleinheit – vor Beschädigung. Die Schläuche sind sauber und gut befestigt durch das Knickgelenk geführt und somit sicher vor Einklemmen geschützt.