Quick Specs

Betriebsgewicht
5820kg
Maximum Engine Power
56 kW
Standard bucket capacity
1.6m3
Der JCB 409 AGRI basiert auf dem Design des sehr erfolgreichen 406 AGRI und bietet im Vergleich zu diesem eine erhöhte Leistung und Produktivität.

Mit ihrer kompakten Größe einschließlich geringer Höhe über der Kabine plus Knicklenkung und -rahmen bietet diese Maschine unglaubliche Wendigkeit sowie den kleinsten Wendekreis. Dies macht den JCB Radlader 409 AGRI unverzichtbar für Arbeiten auf engstem Raum und in niedrigen Gebäuden.

Hinzu kommt eine große Auswahl an JCB Anbaugeräten sowie die Kompatibilität mit Ihren eigenen Geräten, sodass Sie die Maschine genau an Ihre Bedürfnisse anpassen können. Angetrieben wird der 409 AGRI von einem dynamischen 4-Zylinder-Motor mit einer Leistung von 75 PS (56 kW) und 3,6-Liter-Hubraum, der diesen Radlader zur optimalen Arbeitsmaschine macht.
LEISTUNG
Der brandneue 409 AGRI hat viele Komponenten mit seinem kleinen Bruder gemeinsam, dem immens erfolgreichen Radlader 406 AGRI. Seine Leistung wurde jedoch aufgestockt zu einem Tier-3-konformen Vierzylindermotor mit Turbolader und kräftigen 75 PS (56 kW).

Die Kraftumsetzung erfolgt über ein hydrostatisches Antriebssystem an beiden Achsen. Dieser Allradantrieb garantiert selbst bei schwierigsten Bodenverhältnissen jederzeit ausreichend Traktion – dadurch werden Verschleiß minimiert, Kosten gesenkt und die Manövrierfähigkeit dieses Radladers bewahrt. Auch ein optionales High-Speed-Antriebssystem (40 km/h) ist zur Steigerung der Produktivität erhältlich.

Ausgestattet mit einem Fahrgestell, das über ein Knickpendelgelenk allen vier Räder konstanten Bodenkontakt sichert, bringt der Kompaktlader 409 AGRI ein Betriebsgewicht von 5,8 Tonnen auf die Waage.

Der Radlader 409 AGRI ist mit einem robusten Parallelhubgerüst ausgestattet. Die Sicht nach vorn ist wie beim 406 AGRI hervorragend. Mit einem Standardschaufelinhalt von 1 m3 bietet der 409 eine Kipplast von 3.914 kg bei vollem Lenkeinschlag. Mit Palettengabeln beträgt die Nutzlast 2.495 kg (80 % Sicherheitsreserve).
HANDLING UND VIELSEITIGKEIT
Von landwirtschaftlichen Gebäuden bis zur Feldarbeit sind die potenziellen Einsatzbereiche des Radladers JCB 409 AGRI unbegrenzt.

Um Ihnen einen kleinen Eindruck zu vermitteln: Die Hubhöhe der JCB Radlader 409 AGRI ermöglicht das Beladen von LKW, während sie gleichzeitig kompakt genug sind, um ein Einfahren in kleine Ställe zu ermöglichen. Der Wenderadius (über der Schaufel) beträgt nur 4,43 m. Die große Auswahl an Anbaugeräten erhöht die Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten noch zusätzlich. Dank unseres hydraulischen Schnellwechslers muss der Bediener noch nicht einmal aus der Kabine aussteigen, um die Anbaugeräte zu wechseln.

Das Platzangebot im JCB Kompaktradlader 409 AGRI ist unübertroffen und die niedrige Montageposition sorgt insgesamt für eine reduzierte Maschinenhöhe.

Auch die gesamte Handhabung der Maschine ist erstklassig. Dank Knicklenkung und -rahmen sind die Radlader 409 AGRI wendig und einfach zu steuern bei gleichzeitig müheloser, exakter Platzieren der Ladung. Das hydrostatische 2-Stufengetriebe passt die Geschwindigkeit exakt an den Einsatz an und erlaubt Kriechgang per Bremspedal.

Darüber hinaus ermöglichen die direkt ansprechenden, präzisen Hydraulik-Bedienelemente schnelle Ladezyklen und sind selbst für ungeübte Fahrer einfach und intuitiv zu bedienen.
KOMFORT, SICHERHEIT UND WARTUNGSFREUNDLICHKEIT

Der neue Radlader 409 AGRI überzeugt durch einen hervorragenden, schallgedämmten Arbeitsplatz für ein ermüdungsfreies, komfortables und nicht zuletzt produktives Arbeiten.

Die Rundumsicht ist dank großer Glasflächen und schmaler Kabinensäulen einzigartig in dieser Klasse. Diese wird durch die Parallelhubarm-Kinematik noch weiter verbessert.

Aufgrund der großen Türöffnung und optimal angeordneten Trittstufen gestaltet sich der Einstieg in die Kabine des Radladers 409 AGRI einfach und sicher, während die ergonomischen Bedienelemente bequem in unmittelbarer Reichweite angeordnet sind.

Die Wartungsfreundlichkeit ist bei diesem Kompaktlader ebenso beeindruckend: Zusammengeführte, vom Boden aus erreichbare Kontrollpunkte für tägliche Kontrollen, eine weit zu öffnende Haube und lange Motorwartungsintervalle von 500 Stunden sind nicht die einzigen Vorteile. Die im Ölbad laufenden Scheibenbremsen zeichnen sich durch eine praktisch wartungsfreie Langlebigkeit aus und sämtliche Motorwartungspunkte wurden übersichtlich zusammengefasst.

Noch mehr Wartungsfreundlichkeit

  • Dank des leistungsstarken Turbomotors mit integriertem Kühlsystem werden weniger Bauteile benötigt
  • Geringer Kraftstoffverbrauch