140X

JCB hatte von Beginn an das Ziel, eine technisch moderne und auf Ihre Anforderungen passende, neue Reihe Kettenbagger zu bauen.

Die neuen 14- bis 15-Tonnen Kettenbagger 140X und 150X von JCB sind die perfekte Ergänzung zu den bereits bekannten 20-Tonner Modellen. Auch bei dieser Neuentwicklung haben unsere Ingenieure auf jedes noch so kleine Detail geachtet und ebenfalls hochwertigen Materialien und bewährten Komponenten verwendet.

Das Ergebnis ist eine weitere Modellreihe in der X SERIE von JCB, die sich mehr als sehen lassen kann.Eine Modellreihe, der man vertrauen kann.

Einige Highlights der neuen Generation sind:

  • Effizienter JCB EcoMAX Motor
  • Komfortable JCB CommandPlus-Kabine
  • Geräuschpegel von nur 67 dB (A) in der Kabine
  • Fahrwerk in X-Rahmenkonstruktion
  • Robustes Oberwagen-Design mit doppelwandigen Türen

TECHNISCHE DATEN

Betriebsgewicht
14.500kg - 15.300kg
Max. Motorleistung
81kW (109 PS)
Wir haben jahrelang in Forschung und Entwicklung investiert und auf Tausende von Kunden wie Sie gehört, um eine Maschine zu bauen, die selbst unter extremsten Bedingungen auf jeder Baustelle einsatzbereit ist. 

Beispielsweise haben die Hydraulikleitungen und -schläuche  einen großen Durchmesser zugunsten höherer Produktivität und Effizienz. Durch das innovative Hydrauliksystem wird das Öl von den Zylindern teilweise direkt rückgeführt. Dadurch werden schnellere Arbeitsspiele und ein geringerer Kraftstoffverbrauch erzielt.

Automatische Motorabschaltung sowie Leerlaufschaltung (Auto-Stop und Auto-Idle) des  EcoMAX Motors von JCB stehen für eine Kraftstoffersparnis von bis zu 5%.

Modernste Ergonomie und die Rückmeldungen von Kunden und Bedienern haben dazu beigetragen, dass die neue Maschine des Typs 140X unter allen Einsatzbedingungen absolut mühelos in der Handhabung ist.

Die Start-Stopp-Taste ermöglicht den Motorstart ohne Bedienung des Zündschlosses. Die Startsequenz ist so angelegt, dass die Arbeit innerhalb von 2 Sekunden aufgenommen werden kann.

Die einfach zu bedienende, (voll-)hydraulische Schnellwechsler-Verriegelung verfügt über eine sichere und selbsterklärende Steuerung zum Trennen Ihres individuellen Anbaugeräts.

Werksseitige Vorbereitungen für die problemlose Installation von 2D- und 3D-Systemen von Topcon, Trimble und Leica sind zudem erhältlich.

Eine auf den Kunden ausgelegte Entwicklung für die Hydraulik sowie bewährte japanische Komponenten haben die perfekte Balance aus Steuerbarkeit und Effizienz hervorgebracht.

Je nach Belieben kann der Bediener die serienmäßige Auto-Stopp Funktion des Motors und die automatische Leerlaufschaltung zeitlich selbst bestimmen.

Die Proportionalsteuerung ist auf die vom Bediener bevorzugte Geschwindigkeit und Feinfühligkeit bei der Kontrolle von Anbaugeräten einstellbar.

Außerdem ermöglicht die Funktion Advanced Tool Select des X-Control-Systems das schnelle Programmieren von Hydraulik-Zusatzkreisen über das Farbdisplay und somit die präzise Anpassung der Öl-Durchflussrate und Drücke an das jeweilige Anbaugerät. Für den zügigen und einfachen Anbaugerätewechsel können bis zu 10 Werkzeugeinstellungen gespeichert werden.

Die s.g. Powerboost-Taste erhöht bis zu 9 Sekunden lang den Betriebsdruck um 10% und stellt unter schwierigen Bedingungen eine Extraportion Reiß- bzw. Hubkraft zur Verfügung.

Die Fahrgeschwindigkeit kann am Joystick reguliert werden.

Ein auf Wunsch erhältliches Planierschild für noch mehr Vielseitigkeit.

Ergonomisches Design, Materialien in PKW-Qualität und exzellente technische Instrumente ergeben ein Höchstmaß an Bedienkomfort. Erstklassiger Fahrkomfort und die leiseste Kabine im Markt mit nur 67 dB (A) tun ein Übriges, um selbst den anspruchsvollsten Bediener zu begeistern.

Zudem biete die geräumige CommandPlus-Kabine von JCB mit hochwertigem Grammer-Sitz, leistungsstarker Klimaautomatik inklusive 11 strategisch positionierten Luftauslässen für eine optimale Zirkulation bei Hitze und Kälte, eine integrierte Kühlhaltebox serienmäßig sowie das Bluetooth-Radio mit USB-Anschluss, den perfekten Komfort für den Fahrer.

Joystick und Schalter ruhen in sitzmontierten Konsolen und bewegen sich mit dem Fahrer – das bietet ihm optimale Kontrolle und sorgt für ermüdungsfreieres Arbeiten.

In 4 Jahren Entwicklungszeit für Hydraulik, Elektronik und Design sowie tausenden Stunden extremer Belastungstests ist eine Maschine entstanden, die nicht nur extrem robust aussieht, sondern auch extrem robust ist. Der 140X wurde auf daher u.a. auf dem Vibrationsprüfstand zur Simulation von 15.000 Stunden Belastung getestet.


Umfassende Tests auf Spezialprüfständen für die Elektronik stellten die reibungslose Funktion der Software auf die Probe. Fenster und Türen wurden zur Erprobung der Bauteilqualität jeweils 30.000 Mal geöffnet und geschlossen.

An Standorten auf der ganzen Welt wurden unter kontrollierten Bedingungen Klimatests bei Hitze und Kälte (-30 °C bis + 55°C) durchgeführt.