Back To News

JCB STELLT ERSTEN ROTATIONSTELESKOPLADER VOR

images for news article

Als weltweit führender Hersteller von Teleskopladern erweitert JCB sein Portfolio um einen Rotations-Teleskoplader namens Hydraload.

Angesichts der europaweit steigenden Nachfrage nach Rotationsmaschinen mit höheren Tragfähigkeiten wird das Unternehmen zunächst den Hydraload 555-210R mit einer maximalen Tragfähigkeit von 5,5 Tonnen und einer maximalen Arbeitshöhe von 20,5 Metern auf den Markt bringen.

Folgende Merkmale zeichnen die Maschine aus:

  • vielseitig einsetzbarer Rotations-Teleskoplader mit 20,5 m Hubhöhe
  • maximale Tragfähigkeit 5,5 Tonnen
  • kurze Rüstzeiten im Sinne hoher Produktivität
  • Rundumsicht für hohe Sicherheit am Arbeitsplatz
  • umfangreiche Optionen wie Winden und Hubarbeitsbühnen

 

Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Konstruktion und Herstellung von Teleskopladern hat JCB die Rotationsmaschine Hydraload für die Bedürfnisse von Unternehmern, die auf Hubarbeiten spezialisiert sind, und den Vermietungsmarkt entwickelt. Mit einer robusten Auslegerkonstruktion und einem bewährten Antriebsstrang setzt JCB auf Zuverlässigkeit, Vielseitigkeit, Produktivität, Bedienungsfreundlichkeit und Sicherheit, um für Kunden geringe Stillstandszeiten und hohe Rentabilität der Maschinen zu gewährleisten.

Für eine möglichst kurze Rüstzeit lassen sich die Stützausleger per Knopfdruck automatisch ausfahren, einfahren und ausrichten. Schnelle Zykluszeiten bei Hubarbeiten und hohe Volumenströme im Zusatzölkreis sorgen für effiziente Windenarbeit und steigern die Produktivität weiter. Mit einem tiefer im Fahrwerk sitzenden Motor bietet die Maschine hervorragenden Zugang zur Durchführung von Wartungsarbeiten. Eine niedrige, aufgeräumte Auslegerkonstruktion bietet hervorragende Rundumsicht, die sich durch ein umfangreiches Angebot an Arbeitsscheinwerfer- und Kamerapaketen – so zum Beispiel eine Kamera am Auslegerende für präzises Positionieren in der Höhe – noch ergänzen lässt.  

Die Maschinen werden von bewährten, hocheffizienten JCB EcoMAX-Motoren angetrieben, womit ein hoher Grad an Teile- und Wartungsgleichheit mit anderen Teleskopladermodellen gegeben ist. Das serienmäßig vorhandene Telematiksystem JCB LiveLink ermöglicht es Bedienern und Betreibern, die Leistungsfähigkeit der vielseitigen Maschine voll auszuschöpfen.

Bei einer Tragfähigkeit bis 5,5 Tonnen bietet die Maschine äußerst attraktive Lastkurven. Mit einfach einzustellenden Geschwindigkeitsprofilen für das Hubgerüst und Hubbereichsbegrenzungen kann der Bediener die Maschine für bestimmte Aufgaben optimieren. Die Maschine kann verschiedene von JCB speziell entwickelte Anbaugeräte mit RFID-Technologie erkennen und daraufhin automatisch das richtige Tragfähigkeitsdiagramm für den sicheren Betrieb anbieten.

Den Anfang machen Palettengabeln, eine 5,5-Tonnen-Wagenwinde, eine Auslegerwinde für 2 Tonnen x 2 Meter, ein niedrig angelenkter Ausleger, ein 5,5-Tonnen-Haken, Leichtlastschaufeln und gabelgestütztes Zubehör wie Abfallbehälter und Betonkübel. Außerdem werden eine Fernbedienung für das Hubgerüst und Arbeitsplattformen angeboten.

Der Hydraload 555-210R bedient die Anforderungen von Auftragsunternehmen weltweit, sowie durch eine vermehrt ausgelagerte Vorfertigung höhere Tragfähigkeiten und mehr Vielseitigkeit vor Ort gefordert sind. Rotierende Teleskoplader bieten sich heute als eine echte und kostengünstige Alternative zu kleineren Mobilkranen an, die sich für technische Hebearbeiten schnell rüsten lässt.

Der JCB Hydraload wird zunächst in Europa eingeführt.