Back To News

JCB POWER SYSTEMS IST BEREIT FÜR DIE ABGASNORM STUFE V

JCB Power System

JCB Power Systems wird zur Einhaltung der Abgasgrenzwerte der EU-Abgasnorm Stufe V eine Kombination aus modernen Partikelreinigungsverfahren wie Diesel-Oxidationskatalysatoren (DOK), Dieselpartikelfilter (DPF) und selektiver katalytischer Reduktion (SCR) einsetzen. Für Motoren unter 56 kW und über 130 kW werden die neuen Vorschriften am 1. Januar 2019 in Kraft treten. Für Motoren im Bereich von 56 bis 128 kW gilt die Regelung ein Jahr später, ab dem 1. Januar 2020.

 Die Norm fordert nicht nur eine weitere Senkung des Partikelausstoßes, sondern dehnt die Vorschriften auch auf einen weit größeren Bereich an Motorleistungen und Anwendungen aus. Von der EU-Stufe V erfasst werden alternative Kraftstoffarten, wie z. B. Erdgas, sowie stationäre Maschinen, wie z. B. Stromerzeuger. JCB Power Systems ist hier dank der früheren Entwicklung hocheffizienter Verbrennungstechnologien für ihr Motorensortiment gut aufgestellt. Alle Stufe V-Motoren passen unter die vorhandenen Motorhauben und erfordern keine Konstruktionsänderung der Maschinen.

 

„JCB Motoren arbeiten mit schadstoffarmen, hocheffizienten Verbrennungssystemen für Stufe IIIB und Tier 4“, sagt Alan Tolley, Group Director of Engines bei JCB. „Das heißt, dass wir bei der Entwicklung für Stufe V aus einer starken Position starten. Zur Partikelminderung setzt JCB Verfahren wie partikelarme Verbrennung, Oxidationskatalysator, Filter und eine integrierte Steuerung von Motor und Abgasnachbehandlung ein. Die Lösung ist als vollständig integriertes System angelegt, sie ist hochzuverlässig, hocheffektiv und für den Kunden unsichtbar. Die kompakten Systeme können in den bestehenden Motorräumen untergebracht werden. Und sie erfordern keinen Bedienereingriff oder zusätzlichen Wartungsaufwand.“

Back To News

JCB POWER SYSTEMS IST BEREIT FÜR DIE ABGASNORM STUFE V

JCB Power System

JCB Power Systems wird zur Einhaltung der Abgasgrenzwerte der EU-Abgasnorm Stufe V eine Kombination aus modernen Partikelreinigungsverfahren wie Diesel-Oxidationskatalysatoren (DOK), Dieselpartikelfilter (DPF) und selektiver katalytischer Reduktion (SCR) einsetzen. Für Motoren unter 56 kW und über 130 kW werden die neuen Vorschriften am 1. Januar 2019 in Kraft treten. Für Motoren im Bereich von 56 bis 128 kW gilt die Regelung ein Jahr später, ab dem 1. Januar 2020.

 Die Norm fordert nicht nur eine weitere Senkung des Partikelausstoßes, sondern dehnt die Vorschriften auch auf einen weit größeren Bereich an Motorleistungen und Anwendungen aus. Von der EU-Stufe V erfasst werden alternative Kraftstoffarten, wie z. B. Erdgas, sowie stationäre Maschinen, wie z. B. Stromerzeuger. JCB Power Systems ist hier dank der früheren Entwicklung hocheffizienter Verbrennungstechnologien für ihr Motorensortiment gut aufgestellt. Alle Stufe V-Motoren passen unter die vorhandenen Motorhauben und erfordern keine Konstruktionsänderung der Maschinen.

 

„JCB Motoren arbeiten mit schadstoffarmen, hocheffizienten Verbrennungssystemen für Stufe IIIB und Tier 4“, sagt Alan Tolley, Group Director of Engines bei JCB. „Das heißt, dass wir bei der Entwicklung für Stufe V aus einer starken Position starten. Zur Partikelminderung setzt JCB Verfahren wie partikelarme Verbrennung, Oxidationskatalysator, Filter und eine integrierte Steuerung von Motor und Abgasnachbehandlung ein. Die Lösung ist als vollständig integriertes System angelegt, sie ist hochzuverlässig, hocheffektiv und für den Kunden unsichtbar. Die kompakten Systeme können in den bestehenden Motorräumen untergebracht werden. Und sie erfordern keinen Bedienereingriff oder zusätzlichen Wartungsaufwand.“