Wir entwickeln derzeit unseren Fahrplan sowie unsere Scope 3-Ziele. Diese werden spätestens 2023 veröffentlicht.

Viele Unternehmen richten ihre Ziele immer mehr auf den Klimaschutz aus und JCB hat seine Absicht signalisiert, mit ihnen gemeinsam diese wichtigen Ziele festzulegen, indem es sich der „Business Ambition for 1,5 °C“ der Science Based Targets Initiative verpflichtet hat.

In den Berichten für 2018 und 2021 des Weltklimarats (IPCC) sind klare Fristen und das Ausmaß der erforderlichen Veränderungen angegeben, damit die globale Erwärmung auf 1,5 °C (bezogen auf das aktuelle Niveau) begrenzt werden kann. JCB sowie andere Unternehmen müssen Mittel und Wege finden, um entsprechend darauf zu reagieren.

525-60E Electric Telehandler

2030 Ziele (Vergleich 2018)

In der Zwischenzeit arbeiten wir an der Umsetzung von Folgendem:

  • 50 % Verringerung an THG-Emissionen in Scope 1 und 2 bis zum Jahr 2030
  • Scope 3-Ziel und fertiger Fahrplan bis 2023
  • 75 % Verringerung bei Einwegverpackungsabfällen bis zum Jahr 2030
  • Entwaldungsgefahrfreie Lieferkette bis zum Jahr 2030
  • Schulungen in ökologischer Nachhaltigkeit für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis Ende 2023

Ziele für nachhaltige Entwicklung

JCB verwendet außerdem die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der UNO, um seinen Ansatz zum Klimawandel und zu anderen Aspekte der nachhaltigen Entwicklung entsprechend auszurichten.

Auch wenn es für JCB derzeit nicht angemessen ist, alle diese Ziele zu berücksichtigen, stehen unsere 2030-Ziele sehr wohl im Einklang mit den Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der UNO. Unsere Maßnahmen zur Umsetzung unserer Strategien und Aktionspläne leisten nicht nur wertvolle Beiträge zu diesen festgelegten Zielen, sie haben zudem das Potenzial, über den SDG-Rahmen hinauszugehen.